Was wird gefördert?

In den geförderten FuE-Projekten sollen Nutzungs- und Vernetzungsmöglichkeiten über den amtlichen Erhebungszweck hinaus systematisch untersucht und entwickelt sowie zielgerichtet der Bedarf an weiteren Daten identifiziert werden.

Gefördert werden anwendungsorientierte Forschungsvorhaben (Einzel- und Verbundprojekte) in folgenden Kategorien:

  • Industrielle Forschung
  • Experimentelle Entwicklung
  • Durchführbarkeitsstudien

 

Es gibt zwei Förderlinien:
1: Die Ausarbeitung von Projektvorschlägen und Vorstudien
2: Angewandte Forschung und experimentelle Entwicklung

Schwerpunkte der Förderung sind die Themenfelder:

  • Kategorie A: Weiterentwicklungen aus der mFUND-Förderlinie 1
  • Kategorie B: Dateninnovationen und Open Data für „smarte“ Mobilität in Europa
  • Kategorie C: Data Governance, Datenschutz/Datenrecht, Normierung/Standardisierung für BMVI-relevante Themen

 

Sonderförderaufruf in der Kategorie „Angewandte Forschung und Experimentelle Entwicklung“
Das BMVI startet einen Sonderförderaufruf speziell für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Kommunen und Gebietskörperschaften, Forschungsreinrichtungen und Hochschulen, Behörden sowie gemeinnützigen Einrichtungen können als Projektpartner an den geplanten Vorhaben beteiligt werden. Ziel ist die schnelle und unkomplizierte Förderung von Start-ups und technologieintensiven Unternehmen. Mit einem themenoffenen und beschleunigten Antragsverfahren werden Dateninnovationen für die Mobilität 4.0 gesucht.
Weitere Informationen unter: https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Anlage/DG/mfund-siebter-foederaufruf.html

Wer wird gefördert?

  • Unternehmen
  • Hochschulen
  • Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen
  • Einrichtungen des Bundes und der Länder mit Forschungs- und Entwicklungsaufgaben auch in Kooperation mit Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft
  • Verbundprojekte mit Kooperationspartnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Praxis
  • Kommunen
  • Vereine und Einzelpersonen

Wie wird gefördert?

Die Förderung erfolgt in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses.

Höhe der Förderung:

  • bei Vorhaben der Förderlinie 1 maximal 100.000 Euro für einen Zeitraum von bis zu 12 Monaten
  • bei Vorhaben der Förderlinie 2 maximal 3 Mio. Euro pro Projekt für einen Zeitraum von bis zu 3 Jahren

Bemessungsgrundlage für die Förderung:

  • für Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft i. d. R. bis zu 50 % der zuwendungsfähigen Kosten
  • für Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen bis zu 100 % der zuwendungsfähigen Ausgaben

Bei Forschungsvorhaben an Hochschulen kann zusätzlich eine Projektpauschale in Höhe von 20 % der Zuwendung gewährt werden.

Kleine und mittlere Unternehmen gemäß Definition der EU können unter bestimmten Voraussetzungen einen Bonus erhalten.

 

Sonderförderaufruf in der Kategorie „Angewandte Forschung und Experimentelle Entwicklung“
Die Förderobergrenze pro Projekt im Verbund beträgt max. 250.000 Euro und pro Einzelantragsteller max. 50.000 Euro.
Ein Projektkonsortium mit vier Antragstellern kann max. eine Gesamtzuwendung von 200.000 Euro erhalten, zusammengesetzt aus vier Einzelzuwendungen von max. 50.000 Euro.

Antragstelle

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)
Referat DG 21 – Open Data, Modernitätsfonds
Invalidenstraße 44
10115 Berlin

Tel.: +49 (0) 30 1 83 00-0
Fax: +49 (0) 30 1 83 00-19 42
E-Mail: ref-dg21@bmvi.bund.de
http://www.bmvi.de

Bis zum 15.07.2020 werktags 13-16 Uhr:
Projektträger TÜV Rheinland Consulting/VDI-VDE-IT GmbH
Tel.: +49 (0) 221 806 2664
E-Mail: info@mfund.de

 

Weitere Informationen zur Skizzenerstellung:
https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Anlage/DG/Digitales/faq-foerdernehmer-mfund.html

Geltungsdauer

Die Richtlinie ist seit 03. Juni 2016 in Kraft und bis zum 31. Dezember 2020 gültig.

Projektlaufzeit: beträgt maximal 24 Monate

Einreichungsfrist des Sonderförderaufrufs der Förderlinie 2: 15.05.2020 und 15.07.2020.

Einreichungsfristen für die drei Kategorien der Förderlinie 2:

  • Kategorie A: Weiterentwicklung erfolgreich durchgeführter Projekte aus der Förderlinie 1 [Einreichungsfrist: 20.04.2020]
  • Kategorie B: Dateninnovationen und Open Data für „smarte“ Mobilität in Europa [Einreichungsfrist: 04.05.2020]
  • Kategorie C: Data Governance, Datenschutz/Datenrecht, Normierung/Standardisierung für BMVI-relevante Themen [Einreichungsfrist: 04.05.2020]

Laufzeit

Vorhaben der Förderrichtlinie 1: bis zu einem Jahr

Vorhaben der Förderrichtlinie 2: bis zu 3 Jahren

 

Hinweis: Es handelt sich hier lediglich um einen Überblick, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Für die Richtigkeit der Angaben, auch auf den fremden Webseiten, übernehmen wir keine Haftung. Weitere detaillierte Informationen können Sie den angegebenen Verlinkungen entnehmen.