Was wird gefördert?

Gefördert werden innovative Modellprojekte des Radverkehrs in Deutschland, vor allem investive Maßnahmen, die der Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans 2020 (NRVP) dienen.

Die Maßnahmen sollen:

  • Die Bedingungen für den Radverkehr verbessern
  • Die nachhaltige Mobilität durch Radverkehr sichern
  • Ergebnisse zeigen, die auf vergleichbare Anwendungsfälle übertragbar sind
  • Neue Erkenntnisse zum Thema Radverkehr bringen

Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts.

Wie wird gefördert?

Die Höhe des Zuschusses beträgt:

  • Bei investiven Vorhaben grundsätzlich maximal 80%, bei finanzschwachen Kommunen bis
    zu 100% der förderfähigen Ausgaben
  • Bei nicht-investiven Vorhaben grundsätzlich maximal 80%, in Ausnahmefällen bis zu 100%
    der förderfähigen Ausgaben

Antragsstelle beim Bund

Bundesamt für Güterverkehr
Abteilung 5 – Zuwendungen
Werderstr. 34
50672 Köln

Tel (Hotline): +49 (0) 221 5776-5099

Geltungsdauer

Die Richtlinie ist seit 8. Juli 2019 in Kraft und bis zum 31.Dezember 2020 gültig.

 

Hinweis: Es handelt sich hier lediglich um einen Überblick, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Für die Richtigkeit der Angaben, auch auf den fremden Webseiten, übernehmen wir keine Haftung. Weitere Informationen können Sie den angegebenen Verlinkungen entnehmen.