Was wird gefördert?

Das Land Hessen fördert vorrangig innovative Projekte im Bereich Logistik und Mobilität, die sich – gemäß der Forschungsagenda des House of Logistics and Mobility (HOLM) – mit folgenden Themen beschäftigen:

  • Urbane Logistik & Mobilität
  • Intelligente Verkehrssysteme
  • Logistik, Mobilität & Gesellschaft
  • Aviation Next Generation
  • Energie & Klimawandel
  • Neues Wertschöpfungsdesign
  • Digitale Transformation

Dabei muss das Projektergebnis im besonderen Interesse des Landes sein.

 

Gefördert werden Projekte aus den Kategorien:

  • Grundlagenforschung
  • Industrielle Forschung
  • Experimentelle Entwicklung

Zudem muss eines der folgenden Kriterien erfüllt werden:

  • Innovatives Projektthema oder innovative Produktidee
  • Starke Praxisorientierung

Es dürfen keine anderen Projekte beeinträchtigt werden oder sonstige Gründe vorliegen, die gegen eine Förderung sprechen.

Wer wird gefördert?

  • Staatliche oder staatlich anerkannte private Hochschulen
  • (Einzelprojekte sowie Kooperationsprojekte mit Unternehmen, die Mitglied im HOLM e.V. oder HOLM-Förderpartner sind)
  • Außeruniversitäre gemeinnützige oder zumindest teilweise öffentliche Forschungseinrichtungen
  • Sonstige Lehreinrichtungen des Dienstleistungssektors mit entsprechendem fachlichen Schwerpunkt

Gefördert werden vorrangig Projekte von hessischen Hochschulen und Einrichtungen. Das Programm steht aber auch Antragsberechtigten aus anderen Regionen offen, die sich mit ihren Projekten im HOLM am Frankfurter Flughafen ansiedeln.

Wie wird gefördert?

Die Förderung erfolgt als anteiliger Zuschuss. Die maximale Fördersumme für ein Projekt beträgt 250.000 Euro.
Die Antragstellung kann jederzeit erfolgen. Das Antragsverfahren erfolgt zweistufig.

Antragsstellen beim Land Hessen

Zweistufiges Antrags- und Entscheidungsverfahren:

1. Stufe: Erstberatung und Einreichung der Projektskizze

House of Logistics & Mobility (HOLM) GmbH
Bessie-Coleman-Str. 7
60549 Frankfurt am Main
E-Mail: innovationsfoerderung@frankfurt-holm.de
www.frankfurt-holm.de/innovationsfoerderung

 

2. Stufe: Einreichung des Projektantrags:

HA Hessen Agentur GmbH
Alina Riepshoff
Konradinerallee 9
65189 Wiesbaden
Tel.: +49 (0)611 95017 8957
E-Mail: alina.riepshoff@hessen-agentur.de

Geltungsdauer

Die Richtlinie ist seit 26. Dezember 2016 in Kraft.

 

Hinweis: Es handelt sich hier lediglich um einen Überblick, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Für die Richtigkeit der Angaben, auch auf den fremden Webseiten, übernehmen wir keine Haftung. Weitere detaillierte Informationen können Sie den angegebenen Verlinkungen entnehmen.